Casa Reha fördert Aktivität, Kreativität und Geselligkeit

18. Juni 2010 vom CASA REHA Seniorenpflegeheim Am Bodensee
Schlagworte: , , , , , , , ,

Den Tag in Gesellschaft verbringen, sich austauschen oder einfach mal Schach spielen – viele ältere Menschen haben diese Möglichkeit nur selten, denn sie leben allein und mobile soziale Dienste können diese Lücke nicht schließen.
Die Casa Reha Häuser legen viel Wert darauf, dass die Heimbewohner sich wohl fühlen und allen Bedürfnissen entsprochen wird. Zu diesen menschlichen Bedürfnissen gehören vor allem auch die persönlichen menschlichen Kontakte. Daher werden die Beziehungen der Betreuten untereinander durch gemeinschaftliche Aktivitäten regelmäßig gefördert und gepflegt. Zu diesen Aktivitäten gehören gemeinsame Ausflüge, gemeinsame Kirchgänge, gemeinsames Handwerken, Malen, Musizieren, Gesprächskreise oder Lesungen. Das hält nicht nur den Körper, sondern auch den Geist der Senioren fit.

Gleichzeitig wird aber keiner gezwungen, sich an solchen Aktivitäten zu beteiligen. Jeder Heimbewohner findet in seinen vier Wänden die nötige Ruhe und Privatsphäre, die von den Pflegekräften respektiert wird. Frei nach dem Prinzip: Jeder kann – niemand muss.